Starfield: Alle Infos zu Release, Startzeit, Welt & Gameplay des Weltraum-RPGs (2024)

Starfield: Alle Infos zu Release, Startzeit, Welt & Gameplay des Weltraum-RPGs (1)Alles, was ihr vor Release über Starfield wissen müsst.

Mit Starfield steht das erste große Xbox-Exklusive des Jahres in den Startlöchern. Nachdem das Spiel 2018 angekündigt wurde und 2022 noch einmal verschoben werden musste, ist es im September endlich soweit. Wir fassen alle wichtigen, bekannten Infos zum Weltraum-RPG zusammen.

Letztes Update am 16. August: Wir haben diesen Artikel mit der deutschen Startzeit und Preload aktualisiert.

  • Release, Plattformen, Game Pass, Early Access
  • Spielzeit und DLCs
  • Gameplay
  • Die Story
  • Charaktererstellung
  • Companions
  • Die Fraktionen
  • Open World und Planeten
  • Gibt es Multiplayer?

Starfield: Release, Plattformen, Game Pass und Early Access

  • Wann erscheint Starfield? Am 6. September 2023
  • Um welche Uhrzeit kann ich losspielen? Ab 2 Uhr morgens deutscher Zeit
  • Wann startet der Preload? Am 17. August für Xbox Series und am 30. August für Steam
  • Für welche Plattformen kommt Starfield? Xbox Series X/S und PC
  • Wie groß ist Starfield? Im Store wird das Spiel aktuell mit 126,1 GB aufgeführt.

Kommt Starfield irgendwann für PS4/PS5? Nein. Obwohl Starfield vor der Bethesda-Übernahme durch Microsoft angekündigt wurde, erscheint das Spiel Konsolen-exklusiv für Xbox.

Kommt Starfield in den Game Pass? Ja, das Spiel erscheint direkt zum Release auch im Game Pass. Habt ihr also ein Abo, könnt ihr es ohne Zusatzkosten spielen.

Gibt es einen Early Access? Ja. Mit der Collector's Edition, Premium Edition oder dem Premium-Upgrade könnt ihr schon fünf Tage früher, also am 1. September um 2 Uhr morgens, loslegen. Alle Infos zu den Optionen und Preisen gibt es hier:

Mehr zum Thema

Starfield fünf Tage vor Release spielen: Alle Infos zum Early AccessvonJasmin Beverungen

Spielzeit: So lang wird Starfield

Starfield soll das bislang längste aller Bethesda-Spiele werden. Laut Todd Howard können wir mit 30 bis 40 Stunden Spielzeit allein für die Hauptstory rechnen. Typisch für Bethesda-RPGs dürfte sich diese Zahl noch einmal vervielfältigen, wenn wir Nebenmissionen und Erkundung einberechnen.

Erster DLC bereits bestätigt: Die Collector's Edition von Starfield bestätigt außerdem bereits, dass es mindestens einen Story-DLC zu Starfield geben wird. Der trägt den Namen "Shattered Space", mehr ist darüber aber noch nicht bekannt.

Das Gameplay

15:00Starfield - Schaut euch jetzt endlich 15 Minuten Gameplay und viele Kämpfe und Planeten an

Starfield ist ein Action-RPG, das in der Creation Engine 2 läuft. Spielerisch soll es eine Art "Skyrim im Weltall" werden. Uns erwartet also ein riesiges Open World-RPG, das wir in First- und Third-Person (und mit Jetpacks!) erkunden können.

Der Fokus liegt sowohl auf der Story, als auch auf Erkundung und Kämpfen. Letzteres bietet nicht nur typische Auseinandersetzungen mit Nah- und Fernkampfwaffen, sondern auch Weltraum-Gefechte mit anderen Raumschiffen. Auf unserer Reise können wir allein oder mit unterschiedlichen Begleiter*innen zusammen unterwegs sein. Starfield bietet außerdem zahlreiche RPG-Mechaniken, darunter:

  • Ein komplexes Dialogsystem samt Überzeugungs-Minispiel
  • Crafting von Basen und Raumschiffen
  • Unsere Entscheidungen beeinflussen den Verlauf der Geschichte
  • Gegner haben ein festes Level samt Lebensanzeige
  • Neue Skills schalten wir mit Aufleveln frei, ihren Rang erhöhen wir dagegen mit Challenges

Laut den Entwickler*innen will Starfield uns außerdem jede Menge Freiheiten gewähren. So können wir unter anderem unseren Charakter frei anpassen, uns Fraktionen anschließen, ein Raumschiff bauen und modifizieren oder auch einfach fremde Raumschiffe klauen, wenn uns danach ist.

Starfield: Alle Infos zu Release, Startzeit, Welt & Gameplay des Weltraum-RPGs (5)Wir können jede Menge Details an unserem Raumschiff anpassen.

Nur in 30 fps: Wie die Entwickler*innen inzwischen bestätigt haben wird Starfield keinen Performance-Modus bieten. Stattdessen läuft das Spiel auf Konsole ausschließlich mit angepeilten 30 fps. Laut Todd Howard sei das eine kreative Entscheidung, es gibt aber wohl auch technische Limitierungen:

Mehr zum Thema

Technikexperten haben Starfield analysiert und verraten den wahren Grund für 30 fpsvonChris Werian

Die Handlung von Starfield

Zur Story des Spiels ist noch nicht allzu viel bekannt. Die Handlung spielt im Jahr 2330, 20 Jahre nachdem der Krieg der beiden größten Fraktionen des Spiels, den United Colonies und dem Freestar Collective, beendet wurde. Seither herrscht ein unsicherer Waffenstillstand. Im Verlauf der Story ergründen wir unter anderem die Geheimnisse des Weltraums und erfahren mehr über mysteriöse Alien-Artfakte.

Gibt es Aliens?

Ja, auch außerirdische Rassen kommen in Starfield vor, immerhin sind wir im Weltraum. Bislang sind aber keine intelligenten Spezies bekannt. Vielmehr konnten wir bereits kurze Blicke auf dinosaurierartige Wesen, Riesenkäfer und Predatoren in den Trailern erhaschen.

So etwa in diesem Trailer ab 2:21:

2:40Starfield - Trailer verrät neues Release-Datum des SciFi-Rollenspiels

Weitere Infos zu Starfield erwarten uns im Juni bei einer eigenen Starfield-Direct:

Mehr zum Thema

Xbox-Showcase zur E3 2023 hat einen Termin und liefert neue Starfield-InfosvonEleen Reinke

Charaktererstellung und Perks

Charaktererstellung

Wir können uns natürlich auch einen eigenen Charakter erstellen, der männlich, weiblich oder nicht-binär sein kann. Nur eine eigene Stimme haben wir nicht. Außerdem wählen wir Aussehen, Hintergrund und bestimmte Charaktermerkmale wie etwa Alien-DNA, Empath, Introvertiert oder Einheimische*r der Vereinigten Kolonien.

Insgesamt drei dieser Merkmale können wir wählen. Sie bringen sowohl Vor- als auch Nachteile, wir können sie aber später über spezifische Missionen entfernen. Zusätzlich gibt es fünf unterschiedliche Skill-Bäume, in die wir Punkte stecken können. Sie fokussieren sich auf Kampf, Wissenschaft, Soziales, Körperlichkeit und Technologie.

Alle bekannten Charaktermerkmale haben wir hier aufgeführt:

Mehr zum Thema

Starfield soll den besten Charakter-Editor aller Bethesda-Spiele bietenvonJonathan Harsch

Companions und Romanzen

In Starfield können wir auch unterschiedliche Begleiter*innen rekrutieren, die uns im Kampf unterstützen oder Ausrüstung für uns tragen. Wie wir uns verhalten, soll dabei einen Einfluss darauf haben, wie sie uns sehen und auf uns reagieren.

Diese Begleiter*innen sind bekannt: In den Streams waren bereits einige Companions zu sehen, die wir auf unseren Reisen mitnehmen können und die der Constellation-Fraktion angehören:

  • VASCO: ein pazifistische Roboter
  • Sarah Morgan: eine hochrangige Forscherin
  • Sam Coe: ein Weltraum-Cowboy und ehemaliges Freestar Collective-Mitglied
  • Barrett: Ein Raumschiff-Ingenieur

Zusätzlich können wir unterwegs auch Crewmitglieder anheuern, denen wir dann unterschiedliche Aufgaben zuweisen. Das scheint bei der Waffenspezialistin Marika Boros und dem Geologen und Outpost-Ingenieur Heller der Fall zu sein.

1:13Starfield: Neuer Trailer stellt euch euren ersten KI-Begleiter vor

Das wissen wir zu Romanzen: Typisch für Bethesda-Spiele sollen wir auch wieder die Option bekommen, Romanzen mit einigen Charakteren einzugehen. Allerdings ist unsere Auswahl hier beschränkt: Insgesamt soll es vier Romanzen-Optionen im Spiel geben, die allesamt der Fraktion Constellation angehören. Dafür soll jede*r dieser Begleiter*innen aber auch eine persönliche Questreihe bekommen.

Die unterschiedlichen Fraktionen

Es gibt verschiedene Fraktionen im Spiel, denen wir uns anschließen können. Diese fünf sind bislang bekannt:

  • Constellation: Bei dieser Fraktion starten wir standardmäßig. Ihr Ziel ist die Erkundung unerforschter Welten.
  • Die United Colonies: Eine Art Weltraum-Republik und die stärkste politische und militärische Fraktion des Spiels
  • Freestar Collective: Eine Fraktion, die für Unabhängigkeit von der U.C. gekämpft hat und als "Space Cowboy-Fantasie" beschrieben wird
  • Crimson Fleet: Eine Fraktion, die aus Weltraum-Piraten besteht
  • Ryujin Industries: Hierbei handelt es sich um eine Mega-Corporation

Daneben gibt es noch weitere Fraktionen wie die XenoFresh Corporation, die Ecliptic-Söldner*innen, die Spacers oder die religiösen Fanatiker*innen vom House of Va'ruun. Ob es sich dabei um reine NPC-Fraktionen handelt, oder wir hier ebenfalls beitreten können, bleibt noch offen.

Fraktionen-Missionen für alle: Unabhängig davon, für welche Fraktion wir uns letztlich entscheiden, können wir übrigens die Questlines aller Fraktionen in einem Durchlauf spielen.

Open World und Planeten

Die Spielwelt von Starfield befindet sich rund 50 Lichtjahre von unserem Sonnesystem entfernt. Insgesamt sollen wir 100 Sternensysteme mit über 1.000 Planeten per Raumschiff und Fahrzeug erkunden können. Über spezifische Landepunkte ist hier auch Schnellreise möglich. In den sogenannten "besiedelten Gebieten" treffen wir auf verschiedene Biotope und Städte, insgesamt soll es vier Hauptstädte geben:

  • New Atlantis: Die futuristische Hauptstadt der United Colonies-Fraktion
  • Akila: Die Hauptstadt der Freestar Collective-Fraktion, die von einer riesigen Mauer umgeben ist
  • Neon: Eine ehemalige Fischer-Kolonie und Luxusstadt
  • eine weitere unbekannte Stadt

Hier stellen wir euch die Städte und weitere Umgebungen genauer vor:

Mehr zum Thema

Starfield: Alle bekannten Infos zur Spielwelt, den Fraktionen und mehrvonSebastian Zeitz

Das wissen wir zu den Planeten

Nicht alle Planeten sind spannend: 1.000 Planeten sind natürlich eine ganze Menge. Entsprechend gibt es sowohl solche, die von den Entwickler*innen in Kleinstarbeit gebaut wurden als auch rein prozedual generierte Planeten.

Erwartet also nicht, dass jeder Anflug gleich spannend sein wird. Während uns auf einigen Planeten also interessante Haupt- und Nebenmissionen erwarten sollen, fliegen wir andere nur an, um dort Ressourcen einzusammeln, Basen zu durchsuchen oder eigene Außenposten zu errichten. Auf 90% der Planeten soll es sogar gar kein Leben geben:

Mehr zum Thema

Starfield-Macher stellt klar: Auf 90% der 1000 Planeten im Spiel gibt es kein LebenvonDavid Molke

Wie sich in einem der Trailer ebenfalls erkennen lässt, sind nicht alle Planeten lebensfreundlich. Verschiedene Umwelteinflüsse können uns hier sogar Schaden zufügen, weshalb unsere Ausrüstung besonders wichtig ist. So können Helme unterschiedliche Resistenzen etwa gegen Strahlung, Korrosion oder extreme Temperaturen haben. Hat der Planet dagegen eine Atmosphäre, in der wir atmen können, können wir den Helm sogar abnehmen.

So steht es um Multiplayer in Starfield

Ist Starfield ein Online-Spiel? Nein. Trotz starker Ähnlichkeiten zu Titeln wie No Man's Sky wird Starfield ein reines Singleplayer-Spiel. Bereits 2020 bestätigte Todd Howard, dass weder Multiplayer-Elemente noch ein Koop-Modus für das Spiel geplant sind. Wir sind also ausschließlich alleine oder mit KI-gesteuerten Begleiter*innen unterwegs.

Starfield: Alle Infos zu Release, Startzeit, Welt & Gameplay des Weltraum-RPGs (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Duane Harber

Last Updated:

Views: 5567

Rating: 4 / 5 (51 voted)

Reviews: 90% of readers found this page helpful

Author information

Name: Duane Harber

Birthday: 1999-10-17

Address: Apt. 404 9899 Magnolia Roads, Port Royceville, ID 78186

Phone: +186911129794335

Job: Human Hospitality Planner

Hobby: Listening to music, Orienteering, Knapping, Dance, Mountain biking, Fishing, Pottery

Introduction: My name is Duane Harber, I am a modern, clever, handsome, fair, agreeable, inexpensive, beautiful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.